Facebook

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 895

Mary Roos

Mary Roos Mary Roos Foto: Manfred Esser

Auf ihrem letzten Album „Gezeiten“ hat Mary Roos uns mitgenommen auf eine Reise an den Strand des Lebens mit Titeln wie „Weit, weit,weg“ oder „Wo sind all die Jahre nur geblieben“ und ans Meer, das sie liebt. Dort musste sie noch etwas verweilen, nachdenken über das was gewesen ist, aber vor allem über das, was jetzt ist. Eine Atempause. Diese intensive Reflektion, dieses ziellose Verweilen spiegelt der Titel ihres neuen Albums „Bis hierhin… und weiter“ wieder, denn für das „weiter“ hat sie sich Zeit genommen, Ideen reifen lassen, verschiedene Songs mit ganz unterschiedlichen Produzenten aufgenommen, laute und leise Töne gefunden, um nun -wieder den Blick nach vorn- ihren Weg weiter zu gehen. „Moment“ heisst ein ganz wunderbarer Song ihres neuen Albums, den hat sie sich gegönnt, ganz einfach so. Dafür entschädigt sie uns auf ihrer CD mit einer ganzen Wundertüte an neuen kostbaren Songs, die sie für uns gesammelt hat.

Die Alben „Hautnah“ (2007), „Gezeiten“ (2009) und „Bis hierher und weiter“ (2011) wurden wieder von Michael Reinecke produziert. An den Erfolg des Albums „Mittendrin“ konnten die Produktionen aber nicht heranreichen. Der in dieser Zeit entstandene Titel „Mein Sohn“ entwickelte sich in kürzester Zeit zum Radio- und Kulthit. Einer Neuauflage ihrer französischen Alben wurde 2009 unter dem Titel „Amour toujours“ veröffentlicht.

More in this category: « Stimmen der Berge Voxxclub »